Datenschutz

Seit Mai 2018 gilt es, die neuen Regelungen in Bezug auf den Datenschutz zu beachten. Dies betrifft die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) und in Deutschland auch das neue BDSG (Bundesdatenschutzgesetz).

 

Betroffen sind alle, die mit Kundendaten umgehen. Gerade im Event- und Veranstaltungsbereich, in welchem Besucher und Gäste zu kleinen oder großen Veranstaltungen eingeladen und betreut werden, werden immer  personenbezogene Daten verarbeitet. Dabei macht es juristisch kaum einen Unterschied, ob es sich um ein Konzert, eine Vorlesung, ein Festival, eine Messe, einen Kongress oder ein Incentive handelt.

 

In jedem Fall müssen die Daten der Kunden / Besucher, der Dienstleister / Künstler und der Veranstalter / Auftraggeber verarbeitet werden.

 

Aber wie so oft gilt auch hier: Keine Panik!

 

Die DSGVO gilt bereits seit 2016 und der Vorläufer des BDSG (neu) noch länger. Wer bisher schon regelkonform gearbeitet hat, erfüllt bereits die allermeisten Anforderungen.

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Kontakt

Rechtsanwalt Tinnefeld

 

anschrift

Otto-Krafft-Platz 21
59065 Hamm

telefon

+49 2381 97 30 30

mobil

+49 163 6150196

fax

+49 2381 97 30 399

eMail

info@eumrecht.de

 

Oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Diese Informationen können und sollen eine rechtliche Beratung durch einen Rechtsanwalt nicht ersetzen.

Daher gilt für alle Ratschläge, Hinweise und sonstigen Informationen, dass ich jede Haftung ablehne. Im Einzelfall kann das Ergebnis einer juristischen Prüfung völlig anders ausfallen, als hier geschildert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© event- und medienrecht, Rechtsanwalt Volker Tinnefeld