DSGVO

Die Abkürzung DSGVO steht für Datenschutz-Grundverordnung, auf englisch General Data Protection Regulation (GDPR), ist eine Verordnung,  in welcher die Europäische Union (EU) die Verarbeitung personenbezogener Daten europaweit für private Unternehmen und öffentliche Stellen vereinfacht hat.

Die Verordnung ersetzt die Richtlinie 95/46/EG zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr von 1995. Im Gegensatz zur Richtinie 95/46/EG gilt die DSGVO unmitelbar für alle Bürger, Unternehmen und öffentliche Stelen in allen EU-Mitgliedsstaaten. Die DSGVO enthält verschiedene Öffnungsklausln, welche es den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten erlaubt, einzelne Bereiche des Datenschutzes national abweichend zu regeln. In Deutschland erfolgt dis insbesondere durch das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu).

 

Zu den Auswirkungen der DSGVO und des (neuen) BDSG auf den Eventbereich gibt es in den weiteren Kapiteln nähere Ausführungen und praktische Tipps.

 

Rechtsanwalt Volker Tinnefeld ist auch als externer Datenschutzbeauftragter tätig und kann Sie unterstützen und beraten.

Kontakt

Rechtsanwalt Tinnefeld

 

anschrift

Otto-Krafft-Platz 21
59065 Hamm

telefon

+49 2381 97 30 30

mobil

+49 163 6150196

fax

+49 2381 97 30 399

eMail

info@eumrecht.de

 

Oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Diese Informationen können und sollen eine rechtliche Beratung durch einen Rechtsanwalt nicht ersetzen.

Daher gilt für alle Ratschläge, Hinweise und sonstigen Informationen, dass ich jede Haftung ablehne. Im Einzelfall kann das Ergebnis einer juristischen Prüfung völlig anders ausfallen, als hier geschildert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© event- und medienrecht, Rechtsanwalt Volker Tinnefeld