wichtige Verträge beim Event

Im Rahmen einer Veranstaltung treten verschiedene Vertragsarten mit unterschiedlichen Regelungen auf. Dabei sind natürlich auch Kombinationen möglich. Es muss nicht für jede Regelung ein separater Vertrag geschlossen werden.

 

Nachfolgend werden einige gängige Vertragsarten kurz erklärt. Auch hier gilt, dass nur ein erster grober Überblick gegeben werden kann. Die Verträge können individuell mit jedem Beteiligten neu verhandelt und abgeschlossen werden oder auch stndarisiert als AGB auftreten.

 

Je mehr Details und Feinheiten im Vorfeld geregelt werden, desto weniger Platz bleibt hinterher für Streit. Die Vereinbarung einer „schönen und einwandfreien“ Bühne für die Künstler ist offensichtlich nicht nachprüfbar und vermutlich eher kontraproduktiv. Eine Vereinbarung, die festlegt, wie groß und hoch eine Bühne zu sein hat, ob sie gegen Wind oder Regen schützen muss, wo sich Lautsprecher und Licht befinden und wie die Stromversorgung auf der Bühne auszusehen hat, lässt schon weniger Spielraum für Streit.

Kontakt

Rechtsanwalt Tinnefeld

 

anschrift

Ostring 15
59065 Hamm

telefon

+49 2381 15019

mobil

+49 163 6150196

fax

+49 2381 26298

eMail

info@eumrecht.de

 

Oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Diese Informationen können und sollen eine rechtliche Beratung durch einen Rechtsanwalt nicht ersetzen.

Daher gilt für alle Ratschläge, Hinweise und sonstigen Informationen, dass ich jede Haftung ablehne. Im Einzelfall kann das Ergebnis einer juristischen Prüfung völlig anders ausfallen, als hier geschildert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© event- und medienrecht, Rechtsanwalt Volker Tinnefeld