Künstlervertrag

 

Inhalt eines Künstlervertrages ist die Verpflichtung eines Künstlers gegen Entgelt.

 

Im Wesentlichen gelten die unter a) gemachten Ausführungen. Vertragespartner sind aber nicht unbedingt der Veranstalter und der Künstler, sondern häufig durch Agenturen vermittelte Künstler.

 

Auch hier wird meistens von einem Werkvertrag auszugehen sein.

 

Häufig werden die separat übermittelten technischen Anforderungen der Künstler ebenfalls Vertragsbestandteil. In diesen Stagerider oder auch technical rider genannten Anweisungen sind in erster Linie die technische Ausstattung der Bühne geregelt. Es können aber auch Verpflegungswünsche oder Auflagen hinsichtlich der Garderobe enthalten sein.

 

 

(vgl. OLG Köln, Beschluss vom 19.06.2009, Az. 24 U 194/08)

Kontakt

Rechtsanwalt Tinnefeld

 

anschrift

Ostring 15
59065 Hamm

telefon

+49 2381 15019

mobil

+49 163 6150196

fax

+49 2381 26298

eMail

info@eumrecht.de

 

Oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Diese Informationen können und sollen eine rechtliche Beratung durch einen Rechtsanwalt nicht ersetzen.

Daher gilt für alle Ratschläge, Hinweise und sonstigen Informationen, dass ich jede Haftung ablehne. Im Einzelfall kann das Ergebnis einer juristischen Prüfung völlig anders ausfallen, als hier geschildert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© event- und medienrecht, Rechtsanwalt Volker Tinnefeld